Über Mandoline

Edition_F_Team_Portraits_MandolineFoto: Jennifer Fey

Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl der Arbeiten von Mandoline Rutkowski. Seit Januar 2020 absolviert die Journalistin eine zweijährige Ausbildung an der FreeTech – Axel Springer Academy of Journalism and Technology in Berlin. Ihre Stammredaktion ist WELT / ICONIST. Gemeinsam mit den anderen Volontär*innen des Jahrgangs realisierte sie das Multimedia-Projekt  Hong Kong Diariesdas mit dem European Newspaper Award in der Innovationskategorie „Multimedia Storytelling“ ausgezeichnet wurde. Bei der Wahl der  „Journalisten des Jahres 2020″ des Medium Magazins wurden die Journalist*innen zudem unter die besten zehn Teams gewählt. 

Von 2015 bis Ende 2019 lebte Mandoline in Amsterdam. Dort absolvierte sie einen Research Master in Politikwissenschaften / Internationale Beziehungen. Anschließend war sie unter anderem als Videokoordinatorin (Zoomin.TV) und im Rahmen des EU-geförderten Projektes “European Solidarity Corps” als Kommunikationskoordinatorin bei der Umweltorganisation ASEED Europe tätig. Sie schrieb außerdem als freie Journalistin, unter anderem für ze.tt, jetzt.de und Tagesspiegel Background. Von 2011 bis 2014 studierte Mandoline Journalistik an der Hochschule Hannover. In dieser Zeit absolvierte sie Praktika bei dem Radionsender Voice of the Cape in Kapstadt, der Wochenzeitung Argentinisches Tageblatt in Buenos Aires, dem Greenpeace Magazin und dem Hamburger Abendblatt. Sie hospitierte zudem als Medienforschungsassistentin am Centre Virchow-Villermé in Paris (2015)  und bei dem Online-Magazin Edition F (2019).

 

 

.