Texte

Hong Kong Diaries: Owen Chow
Er war ein gewöhnlicher Student, heute wird er von der chinesischen Regierung beschattet: der 23 Jahre alte Owen Chow gilt als inoffizieller Pressesprecher zwölf auf dem chinesischen Festland gefangener Hongkonger. Eine Aufgabe, die ihn selbst ins Gefängnis bringen könnte.
Weiterlesen
– Hong Kong Diaries

„Ich gab mir die Schuld an seiner Gewalt“
Geschlagen, gewürgt, getreten: Im Lockdown wird Lillys Partner immer gewalttätiger. Mit ihrem Sohn flüchtet sie in ein Frauenhaus. Ihr Fall zeigt, wie die Krise als Brandbeschleuniger wirkt. Und offenbart den Mangel an Hilfe für betroffene Frauen.
Weiterlesen
– WELT

Wie Instagram zum Sammelpunkt für Pädokriminelle wird
Kinderpornografie wird nicht mehr nur auf verborgenen Seiten des Darknet verbreitet. Missbrauchsdarstellungen finden sich inzwischen auch in Sozialen Netzwerken wie Instagram. Plattformbetreibern drohen bisher jedoch keine Konsequenzenzen.
Weiterlesen
– WELT

Fünf Monate im Elend von Moria
Mit 16 Jahren kam Murtaza S. ins Camp Moria auf Lesbos. Der junge Afghane musste unter desolaten und gefährlichen Bedingungen hausen – zusammen mit Tausenden anderen. Die Erinnerungen verfolgen ihn: an Dreck, Gewalt und Selbstmordversuche von Mitbewohnern.
Weiterlesen
– WELT

„Im Bundestag habe ich so viel Respektlosigkeit vor Frauen nicht erwartet“
Nach der Wahl steigt der Frauenanteil im Bundestag. Weibliche Abgeordnete berichten: Obwohl Frauen im Parlament mehr werden, haben sie mit Diskriminierung und sexueller Belästigung zu kämpfen. Das Thema ist ein Tabu – bloß eine, die sich nicht mehr zur Wahl stellte, berichtet.
Weiterlesen
– WELT

Vom Bordell in die Illegalität – so läuft Prostitution in der Pandemie
Antonia arbeitet als Prostituierte, wegen Corona nun in der Illegalität. Angst vor Gewalt und das ständige Gefeilsche um Preise gehören jetzt zu ihrem Arbeitsalltag. Und ihre Kollegin Anja erzählt, wie sie von einem LKA-Beamten ausgetrickst wurde.
Weiterlesen
– WELT

„Mittelalte, weiße Männer stehen nun einmal auf junge Frauen“
Alter migrationsfeindlicher Sound im neuen Look: In Wahlwerbekampagnen setzt die AfD jetzt auf junge Politikerinnen – die betont ihre Weiblichkeit zur Schau stellen. Wie verträgt sich das mit dem konservativen Familienbild der Partei?
Weiterlesen
– WELT

Freezing-Effekt – Wenn eine Schwangerschaft zur tödlichen Gefahr wird
In Polen sind Abtreibungen legal kaum noch möglich, selbst bei einer Fehlbildung des Fötus machen sich Ärzte strafbar. In ihrer Verzweiflung suchen viele Frauen Hilfe im Ausland – insbesondere in Deutschland. Dabei ist die Gesetzeslage hierzulande ebenfalls kompliziert.
Weiterlesen
– WELT

„Wer würde eine Granate zwischen Make-up und Parkticket verstauen?“
Der philippinische Präsident Duterte lässt kritische Journalisten unter absurden Anschuldigungen inhaftieren und oft sogar töten. Eine Reporterin berichtet WELT von ihrer Verhaftung – und warnt vor dem politischen Aufstieg eines Diktatoren-Sohnes.
Weiterlesen
– WELT

Beim ersten Mal war ich geschockt, beim dritten Mal fast gleichgültig
Unsere Autorin lebt in Berlin. Dort wurde sie innerhalb eines Jahres dreimal gewaltvoll angegriffen. Hier berichtet sie von ihren Erfahrungen – und davon, dass der öffentliche Raum längst nicht so sicher ist, wie er sein müsste.
Weiterlesen
– WELT

Wie Sprachassistenten und Bewerbungsroboter Frauen benachteiligen
Fast jedes System, das auf Algorithmen beruht, kann diskriminierend handeln. Das fängt bei Programmen an, die Kreditwürdigkeit berechnen und hört bei Bewerbungsprozessen lange nicht auf. Warum das ein Problem ist – vor allem für Frauen.
Weiterlesen
– WELT

Warum man nette Männer nicht als „Simp“ bezeichnen sollte
Die Gamer-Plattform Twitch droht mit Sperren für Nutzer, die andere als „Simp“ verunglimpfen. Der Begriff wird im Netz inflationär verwendet, doch wofür steht er überhaupt? Und warum ist er problematisch?
Weiterlesen
– WELT

Als wäre Knast nicht schwer genug – so ist es als trans* Frau hinter Gittern
Alexia Metge ist trans*. Sie sitzt eine Haftstrafe wegen Steuerhinterziehung in einem Frauengefängnis ab. Diskriminierung und Anfeindungen gehören zu ihrem Alltag.
Weiterlesen
– NOIZZ

Sie ahnte früh, dass ihre Eltern ihr etwas verheimlichen
Ari wurde 1968 in Ost-Berlin geboren. Sie verfügt über männliche sowie weibliche körperliche Geschlechtsmerkmale, wurde als Junge erzogen und erlebte dramatische Zeiten. Nach vier Jahren Leistungssport unter Medikamenten gab ihr Körper auf.
Weiterlesen
– WELT